Berliner Woche 11.03.2020:

Moratorium und Runder Tisch zur Rathenower Straße abgelehnt

„Unsere Initiative kämpft weiter für den Erhalt des Jugendzentrums in der Rathenower Straße“, sagt Marina Kara von der Initiative „Wem gehört Berlin“. In der jüngsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses stand der Plan des Bezirksamtes, das Ensemble Rathenower Straße 15-18 zugunsten von neuen Wohnungen teilweise abzureißen, um- und neu zu bauen auf der Tagesordnung.
taz 10.03.2020:

Durchbruch am Pankower Tor

Neues Stadtquartier mit 2.000 Wohnungen und Einzelhandel geht ersten Schritt in Richtung Bebauungsplan. Baustart könnte 2024 sein.


rbb24 10.03.2020:

Pankower Tor wird frühestens ab 2023 bebaut

Ursprünglich wollte der Möbel-Unternehmer Kurt Krieger ein Einkaufszentrum auf der Brache des Pankower Tors errichten, doch dieser Plan hat sich zerschlagen. Stattdessen sollen Tausende Wohnungen entstehen. Doch bis zum Baubeginn vergehen noch Jahre.


Tagesspiegel 09.03.2020:


Investor muss denkmalgeschützte Lokschuppen retten

Seit zehn Jahren lässt Kurt Krieger seine Lokschuppen verfallen. Damit ist jetzt Schluss, sagte das Gericht. Der Beschluss ist unanfechtbar.
Berliner Zeitung 10.03.2020:

Deutsche Wohnen reduziert die Mieten

Der größte private Vermieter in Berlin nimmt Erhöhungen zurück. Irritationen gibt es wegen Rückzahlungen aus dem Februar.
rbb24 10.03.2020:

Berlin reaktiviert Containerdörfer für Aufnahme von Geflüchteten

Viele Geflüchtete hoffen darauf, auch in Deutschland Unterkunft zu finden. Für Berlin wäre es nach Ansicht der Sozialsenatorin kein Problem, sofort bis zu 2.000 Menschen aufzunehmen. Dafür sollen bereits leerstehende Container wieder hergerichtet werden.
taz 09.03.2020:

Links, aber nicht link

In Berlin dämmert der Wahlkampf. Das stellt Grüne, Linke und SPD vor ein Dilemma: Wie voneinander abgrenzen, wo es keine Alternative gibt zu R2G?
neues deutschland 09.03.2020:

Corona-Angst vor Obdachlosen

Während Panik feindliche Züge annimmt, spricht die Gesundheitssenatorin von ernster Lage.
Tagesspiegel 09.03.2020:

Koalition gegen Baupläne, gebaut wird trotzdem

Die Koalition in Berlin bekundet, die Bebauungspläne für die Rummelsburger Bucht würden den Interessen der Stadt widersprechen. Ändert aber nichts.
 
(aus dem Newsletter Lichtenberg)
Berliner Woche 09.03.2020:

Das Bezirksamt soll sich um die Nachnutzung der Tempohomes kümmern

Was wird aus den freigezogenen Flüchtlingsunterkünften in Marzahn-Hellersdorf? Die Linken Politiker Kristian Ronneburg und Björn Tielebein mahnen eine schnelle Nachnutzung an.
Berliner Morgenpost 09.03.2020:

Lompscher: Erstes Baugrundstück geht an Genossenschaft

Im März soll der Zuschlag für das Areal in Neukölln erteilt werden. Entstehen sollen Wohnungen.
Berliner Morgenpost 09.03.2020:

Zahl der Eigentümer von Immobilien nimmt in Berlin stark zu

500.000 Berliner besitzen Haus oder Grund. Die Zahl ist in den vergangenen 15 Jahren um ein Viertel gestiegen.
taz 08.03.2020:

Wie weiter nach dem Mietendeckel?

Enteignung wäre machbar: Die Linksfraktion diskutiert über die Koalition, die Verkehrswende und die Vergesellschaftung von Immobilienkonzernen.


neues deutschland 07.03.2020:

Berliner Linke will mit Vergesellschaftung Boden gut machen

Schwerpunkte auf Fraktionsklausur sind Neubau, Verkehrspolitik - und die Koalitionspartner.


Berliner Zeitung 07.03.2020:


Berliner Linke hält Vergesellschaftung von Wohnungen für bezahlbar

Ex-Wirtschaftssenator Harald Wolf geht davon aus, dass Enteignungen rechtlich durchsetzbar sind. Die Abgeordnetenfraktion der Linkspartei traf sich zur Klausur in Potsdam.


Tagesspiegel 07.03.2020:

„Vergesellschaftung von Wohnungen ist möglich“

Großes Thema auf der Klausurtagung der Linksfraktion in Potsdam: Wie hält sie es mit dem Thema Vergesellschaftung?


Berliner Morgenpost 07.03.2020:

Berliner Linke hält Enteignung für finanzeill machbar

In Potsdam beschäftigen sich Berlins Linke mit der „Vergesellschaftung von Wohnraum“. Mit überraschenden Rechenspielen.