Berliner Morgenpost 10.01.2020:

Zu wenige kleine Wohnungen: Finanzsenator lässt jetzt bauen

Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) will über die landeseigene Gesellschaft Berlinovo 2000 Einheiten pro Jahr errichten lassen.
junge Welt 10.01.2020:

"Wir wollen, dass Wohnraum auf Stadtgrund günstig bleibt"

Hamburg: Zwei Volksinitiativen fordern Vergabe von Boden nur noch in Erbpacht. Ein Gespräch mit Marc Meyer.
junge Welt 10.01.2020:

Prozess unterbrochen

Räumungsklage gegen Berliner Jugendclub "Potse": Anwälte verlassen den Saal.


Berliner Zeitung 09.01.2020:

Die Potse ist gierigen Eigentümern voll ausgeliefert

In Berlin wird der Druck auf den Wohnungsmarkt immer stärker. Aber es ist nicht tragbar, dass eine Institution, die Berlin geprägt hat, deswegen vor dem Aus steht. Ein Kommentar.


Berliner Zeitung 08.01.2020:

Potse-Sprecher: „Rot-Rot-Grün zerstört die letzten Jugendzentren“

Erst hat der Bezirk dem Jugendclub Potse die Räume entzogen, jetzt klagt er gegen ihn. Die Jugendlichen verließen am Mittwoch die Verhandlung — und kritisieren den Senat scharf. Die Zahl der Jugendclubs in Berlin ist stark gesunken.


neues deutschland 08.01.2020:

Gnadenfrist für Potse

Räumungsprozess gegen Jugendzentrum wegen Befangenheitsantrag unterbrochen.


rbb24 08.01.2020:

Entscheidung im Prozess um Räumung von "Potse" vertagt

Das Berliner Landgericht hat am Mittwoch die Verhandlung über die Räumung des Jugendzentrums "Potse" in Schöneberg kurz nach Prozessbeginn unterbrochen, die Entscheidung wurde vertagt.


Tagesspiegel 08.01.2020:

Anwälte des Jugendzentrums „Potse“ verließen den Gerichtssaal

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen wurde über die Räumungsklage gegen die „Potse“-Besetzer verhandelt. Der Termin fand ein schnelles Ende.


rbb24 07.01.2020:


Jugendzentrum "Potse" plant Demo vor Prozessauftakt

Seit einem Jahr halten Mitglieder des bedrohten Jugendzentrums "Potse" die Räume in der Potsdamer Straße besetzt — am Mittwoch wird die Klage auf Räumung vor Gericht verhandelt. Vom Bezirk fühlen sich die "Potse"-Mitglieder im Stich gelassen.
Berliner Zeitung 09.01.2020:

Pläne für die neue Siemensstadt lösen Angst vor Verdrängung aus

Steigen durch das geplante Stadtviertel die Mieten in der Nachbarschaft des Quartiers? Es gibt schlimmste Befürchtungen.


neues deutschland 09.01.2020:

Neue Siemensstadt nimmt Form an

Städtebaulicher Wettbewerb entschieden — Konzern will ab 2022 bauen.


taz 09.01.2020:

Zukunft findet Stadt

Der Siegerentwurf für die neue Siemensstadt steht. Bis 2030 soll in Spandau ein Stadtteil entstehen, in dem gearbeitet, gewohnt und geforscht wird.


Berliner Morgenpost 09.01.2020:


600 Millionen Euro: Siemensstadt "wie eine Stadtgründung"

Der Konzern Siemens will bis zu 600 Millionen Euro in Spandau investieren. Bereits 2022 sollen die Bauarbeiten beginnen.


Berliner Zeitung 09.01.2020:

Die neue Siemensstadt — so kann Zukunft aussehen

Der städtebauliche Entwurf des Berliner Büros Ortner + Ortner hat zurecht den Wettbewerb gewonnen. Eine gute Mischung aus alt und neu und vor allem:  Ein neuer, offener Stadtteil entsteht. Ein Kommentar.


Berliner Zeitung 08.01.2020:

Neue Siemensstadt: Prägnantes Hochhaus mit Stadtplatz

Die Entscheidung fiel einstimmig: Unter den 17 vorgelegten Entwürfen für die neue Siemensstadt wählte die Jury des städtebaulichen Wettbewerbs die Ideen des Berliner Büros Ortner & Ortner aus.

Berliner Woche 09.01.2020:

Howoge bekommt Qualitätssiegel für junges Quartier

Der Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau hat der Howoge Ende 2019 sein NaWo-Qualitätssiegel verliehen. Die Wohnungsbaugesellschaft bekam die Anerkennung für den Lindenhof.
Berliner Woche 08.01.2020:

Ehemaliges Tempohome auf dem Tempelhofer Feld verschwindet

Das ehemalige Tempohome auf dem Tempelhofer Feld ist bald endgültig Geschichte. Noch im Januar soll mit dem Abtransport der rund 900 Wohncontainer begonnen werden, die eine Fläche von 74 000 Quadratmetern auf dem betonierten Flughafenvorfeld einnehmen.
Tagesspiegel 08.01.2020:

Einige Bewohner verlassen Lager an der Rummelsburger Bucht

In den vergangenen Tagen habe eine größere Gruppe von Roma aus Rumänien und Bulgarien das Camp verlassen. Von einer Räumung könne man aber nicht sprechen.
Tagesspiegel 08.01.2020:

Genossenschaft rettet "Diese eG" vor der Pleite

Der "Diese eG" konnte den Kaufpreis für ein Haus in der Rigaer Straße nicht aufbringen. Eine andere Genossenschaft springt nun ein - das sorgt für Kritik.


Berliner Woche 08.01.2020:

Genossen helfen Genossen

An dem Gebäude Rigaer Straße 101 machte sich zuletzt ganz entscheidend die Zukunft der Genossenschaft „Diese“ und, damit verbunden, eine mögliche finanzielle Belastung für den Bezirk fest.


Berliner Zeitung 08.01.2020:

Lösung für Rigaer Straße 101 in Sicht — „Diese eG“ gerettet

Die Genossenschaft „Diese eG“ gibt das Wohnhaus weiter und wendet die drohende Insolvenz damit ab. Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) ist damit fein raus.

taz 08.01.2020:

Dem Kapital aufs Dach steigen

Kunst und Protest: Jakob Wirth zeigte auf Dächern die bewohnbare Installation „Penthaus à la Parasit“. Nun plant er die „Operation Himmelblick“.
rbb24 08.01.2020:

Berlin nimmt deutlich mehr Zweitwohnungssteuer ein

Das Land Berlin hat seine Einnahmen aus der Zweitwohnungssteuer im vergangenen Jahr nahezu verdreifacht.


Berliner Zeitung 08.01.2020:

Berlin verdreifacht Einnahmen aus Zweitwohnungssteuer

Wer sich in der Hauptstadt eine zweite Bleibe gönnen will, braucht Geld. Auf die Miete kommen für viele noch 15 Prozent Steuer hinzu. Berlin verfolgt damit ein Ziel, das viele Städte teilen.


Tagesspiegel 08.01.2020:

Berlin verdreifacht Einnahmen aus Zweitwohnungssteuer

Wer sich in der Hauptstadt eine zweite Bleibe gönnen will, braucht Geld. Berlin verfolgt damit ein Ziel, das viele Städte teilen.