Berliner Woche 05.02.2018:

Käufer, bitte melden!

Wer hat unser Haus gekauft? Die Mieter der Eisenbahnstraße 2-3 und Muskauer Straße 10 wissen das noch immer nicht.


taz 04.02.2018:

Kreativer Protest gegen Hausverkauf

MieterInnen eines Eckhauses in Kreuzberg wehren sich gegen den Verkauf ihres unsaniertes Hauses. Es ging bei einer Versteigerung an einen anonymen Käufer.

Tagesspiegel 05.02.2018:

Wohnungen ja, aber bitte nur mit Aldi

In der Königin-Luise-Straße verkommt ein altes Gebäude der FU. Das Gelände ist seit 2011 im Besitz der Aldi-Stiftungen. Der Discounter will dort bauen, aber der Bezirk stellt sich quer.
Tagesspiegel 05.02.2018:

Kein Rauswurf, keine Mieterhöhung

Stirbt ein Mieter, schützt das Gesetz dessen Mitbewohner. Erben müssen sich entscheiden.
Berliner Zeitung 05.02.2018:

Warum ein WBS bei der Wohnungssuche nicht mehr hilft

Bezahlbarer Wohnraum ist knapp in Berlin. Wer wenig Geld zur Verfügung hat, greift da nach jedem Strohhalm. Ein WBS kann helfen. Die Sache hat aber mindestens einen Haken.


Berliner Morgenpost 05.02.2018:

Immer mehr Berliner beantragen Wohnberechtigungsschein

Der Schein ist die Voraussetzung, um eine subventionierte Wohnung anmieten zu können. Die Zahl der WBS-Inhaber steigt stark an.



neues deutschland 05.02.2018:

Immer mehr Berliner mit Wohnberechtigungsschein

Anzahl der WBS-Inhaber im vergangenen Jahr um ein Drittel auf über 46.000 gestiegen. Schein aber kein Schutz vor Wohnungsnot. Berliner Mieterverein: "Es gibt einfach zu wenig Sozialwohnungen".

neues deutschland 05.02.2018:

"Wie eine Fliege am Fliegenfänger"

Ein Fahrradhändler kämpft mit großer Unterstützung gegen eine Kündigung seines Ladens.
Tagesspiegel 04.02.2018:

Wie ein Bezirk Wohnungen für Flüchtlinge findet

Eine Wohnung in Berlin zu finden, ist nicht einfach. Vor allem für Geflüchtete. Deshalb hilft Tempelhof-Schöneberg ihnen bei der Suche — mit Erfolg.
taz 04.02.2018:

Union und SPD für mehr Wohnraum

In Großstädten ist die Jagd nach bezahlbaren Wohnungen Glückssache — große Investoren schnappen sich begehrte Grundstücke. Die mögliche große Koalition will handeln.


SPIEGEL Online 04.02.2018:

Was Union und SPD für günstigeres Wohnen tun wollen

Die Unterhändler von Union und SPD haben sich offenbar beim Thema Wohnen geeinigt. Künftig soll es unter anderem ein Baukindergeld geben - auch die Grundsteuer soll reformiert werden.
rbb online 02.02.2018:

Mieter dürfen Wohnung nicht an Firmen untervermieten

Es war eine lukrative Idee, die ein Mieter aus Spandau hatte: Für 2.400 Euro im Monat vermietete er seine Wohnung an Firmen weiter, die darin Mitarbeiter unterbrachten. Das Verwaltungsgericht hat diese Form der Untervermietung nun verboten.


neues deutschland 02.02.2018:

Gericht: Untervermietung an Firmen verboten

Wohnungen in Berlin dürfen nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts nicht an Unternehmen untervermietet werden, die darin Mitarbeiter unterbringen.


Berliner Morgenpost 01.02.2018:

Zweckentfremdung — Verbot gilt auch für Monteur-Wohnungen

2400 Euro kassierte ein Vermieter in Spandau pro Monat von einer Firma, die in der Wohnung Mitarbeiter unterbrachte. Damit ist Schluss.

Berliner Zeitung 01.02.2018:

Reiche Chinesen verändern Berliner Wohnungsmarkt

Deutschlands und speziell Berlins angespannter Wohnungsmarkt bekommt zusätzlichen Druck von vermögenden Kunden aus aller Welt.