junge Welt 16.06.2020:

Futter für den Hai

Auseinandersetzung um linkes Hausprojekt Liebig 34 in Berlin spitzt sich zu. Vermehrt Polizeikontrollen, Räumung befürchtet.
Berliner Woche 16.06.2020:

Lückenschluss an der Schönhauser Allee

In einer letzten großen Baulücke an der Schönhauser Allee entsteht in den kommenden zwei Jahren ein Neubau.
taz 16.06.2020:

Ein Vogelhäuschen in der Wüste

Nora Spiekermann bespielt ihren „Offenen Kanal Europa“ in einem ehemaligen Imbiss in der Heidestraße. Die Künstlerin beobachtet und mischt sich ein.
Berliner Zeitung 15.06.2020:

Deutsche Wohnen verspricht Mieterschutz

Die Deutsche Wohnen will 21 weitere Häuser in Berlin kaufen. Dagegen regt sich Protest. Der Wohnungskonzern reagiert mit Garantien. Aber reicht das?


neues deutschland 14.06.2020:


Immobilienriese im Shoppingwahn

Mieter schließen sich zusammen gegen den Verkauf ihrer Häuser an die Deutsche Wohnen.
junge Welt 15.06.2020:

Mieter unter Druck

Belastungsgrenze erreicht: Immer mehr Haushalte können Wohnkosten nicht mehr zahlen.
Berliner Morgenpost 14.06.2020:

"Der Staat soll die Sanierungsumlage übernehmen"

Berlins umstrittener Vermieter Deutsche Wohnen geht in die Offensive. Der Staat soll den Mieteranteil der Sanierungskosten tragen.
Berliner Abendblatt 14.06.2020:

Milieuschutzgebiete in Steglitz-Zehlendorf rücken näher

Mieterinitiativen und Parteien kämpfen seit Jahren für Milieuschutzgebiete in Steglitz-Zehlendorf. Diese rücken nun näher. CDU und Grüne vollzogen eine überraschende Wende.
Berliner Zeitung 12.06.2020:

Wohnungsbau für Besserverdienende reicht nicht

Die Unruhen in den USA zeigen das Scheitern neoliberaler Stadtplanungskonzepte. Und sie zeigen für Berlin, wie dringend die Renaissance des sozialen Wohnungsbaus nötig ist.
Tagesspiegel 12.06.2020:

Berlins linke Bausenatorin lobt Seehofer-Gesetz

Eingriffe ins Eigentum, wie die Linke sie fordert: Katrin Lompscher sieht "sehr positive Ansätze" beim Vorgehen des CSU-Bauminister gegen Wohnungsnot.
neues deutschland 12.06.2020:

Mieten werden auch in der Krise gezahlt

"Die Miete ist das, was die Menschen in jedem Fall versuchen als Erstes zu stemmen", sagt Reiner Wild, Geschäftsführer des Berliner Mietervereins am Donnerstag dem "nd".