junge Welt 19.06.2018:

Rohrkrepierer Mietpreisbremse

Gerichte kassieren Regelung in Berlin, Hamburg und München.
Berliner Zeitung 19.06.2018:

Illegale Entsorgung: Die Asbest-Sauerei von Spandau

Die Mieter der Wohnanlage an der Straße Am Bogen in Spandau bekommen neue Fenster. Und genau das ist das Problem. Inzwischen hat sogar die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Es geht um illegale Abfallentsorgung — und um ein großes Gesundheitsrisiko für die Mieter. Es geht um Asbest.


Berliner Zeitung 18.06.2018:

Asbest in Häusern: Viel mehr verseuchte Wohnungen in Landesbesitz als bisher gedacht

Das Asbestproblem bei den landeseigenen Wohnungsunternehmen ist größer als bisher bekannt war.
rbb online 18.06.2018:

Eine Genossenschaft wird zum Vorbild auf dem Wohnungsmarkt

Wie hoch müssen Mieten eigentlich sein, damit Mieter und Vermieter gut damit leben können? Eine kleine Berliner Genossenschaft macht das seit Jahren vor — fair und trotzdem wirtschaftlich. Dabei war ihre Gründung eine reine Notreaktion.


Tagesspiegel 18.06.2018:

Ehrung für Wohngenossenschaft in Prenzlauer Berg

Die Berliner Baugenossenschaft „Bremer Höhe“ wird in diesem Jahr mit dem Freiheitspreis prämiert. Es geht um ihren pflichtbewussten Umgang mit Wohnraum.
Tagesspiegel 18.06.2018:

„Ich bin über manche Äußerung aus Berlin erstaunt“

Baustaatssekretär Gunther Adler erzählt im Interview, wie der Bund den Wohnungsbau in der Hauptstadt vorantrieben will.
taz 17.06.2018:

„Der Leerstand ist ein Skandal“

Mindestens 26 Wohnungen in Riehmers Hofgarten in Kreuzberg stehen leer – aus Spekulationsgründen. Florian Schmidt droht den Eigentümern.


neues deutschland 12.06.2018:


Bezirk droht Enteignung an

Instrument soll ab Herbst greifen.


Tagesspiegel 11.06.2018:

Friedrichshain-Kreuzberg will Vermietung anordnen

Seit Jahren gibt es Leerstand im Bauensemble Riehmers Hofgarten in der Kreuzberger Yorckstraße. Jetzt will der Bezirk die Vermietung durchsetzen.

Tagesspiegel 17.06.2018:

Mafia-Geldwäsche im Immobiliensektor

Gruppen aus Russland und die italienische Mafia waschen ihr Geld offensichtlich verstärkt durch den Kauf von Immobilien in Deutschland. Die Dunkelziffer ist hoch, die Kontrolle gering.
 

Berliner Zeitung 17.06.2018:

Mafia-Geldwäsche im deutschen Immobiliensektor nimmt zu

Der boomende deutsche Immobilienmarkt lockt verstärkt Kriminelle an. Ein Problem ist Geldwäsche.
Berliner Woche 17.06.2018:

Stadtrat Jochen Biedermann stellt neue Beratungsstelle in Aussicht

In der Gropiusstadt läuft eine Modernisierungswelle. Die Gesellschaften Deutsche Wohnen und Gropiuswohnen wollen Fassaden dämmen, Fenster austauschen und neue Bäder einbauen. Mieterhöhungen drohen. Kürzlich luden die Bündnisgrünen betroffene Bewohner zur Infoveranstaltung ins Gemeinschaftshaus ein.
rbb online 16.06.2018:

Juristische Bedenken behindern den Dragoner-Deal

Der Bund und Berlin ringen weiter darum, das Dragoner-Areal in Kreuzberg bis spätestens Ende Juni an Berlin zu übergeben. Doch die Übertragung ist schwierig - denn nach rbb-Recherchen gibt es auf Seiten des Bundes juristische Bedenken.


rbb online 15.06.2018:


Ringen um Dragoner-Areal geht weiter

Der Bund und Berlin ringen weiter darum, das Dragoner-Areal in Kreuzberg bis spätestens Ende Juni an Berlin zu übergeben.
Berliner Morgenpost 16.06.2018:

Wo 30.000 Euro für einen Quadratmeter Berlin gezahlt werden

Die Nachfrage nach Luxuswohnungen ist ungebrochen. Reiche Ausländer gönnen sich in Berlin eine Zweit- oder Drittwohnung.
junge Welt 16.06.2018:

"Deutsche Wohnen" enteignen

Am Freitag trafen sich nicht nur die Aktionäre von Deutschlands größtem Immobilienunternehmen, der »Deutsche Wohnen«, in Frankfurt am Main.


junge Welt 15.06.2018:


"Man setzt auf Wachstum und Mietsteigerungen"

Hauptversammlung Deutsche Wohnen: Profite für den Konzern, Stress für die Mieter. Ein Gespräch mit Heinz-Josef Bontrup.


neues deutschland 15.06.2018:

Enteignung per Volksentscheid

Bündnis will Deutsche Wohnen und andere Konzerne vergesellschaften.