Tagesspiegel 16.04.2018:

Für Sozialismus auf dem Wohnungsmarkt

Die „Interventionistische Linke“ übt radikale Kritik am Geschäft mit Wohnungen. Ein Gespräch.
taz 16.04.2018:

Jetzt wird's radikal

Der Kampf gegen den Mietenwahnsinn geht nach der Großdemo weiter. Aktivisten wollen streiken, enteignen und politische Änderungen erzwingen.
taz 16.04.2018:

Weiter Zähne zeigen

Die Mieterdemo war ein politischer und medialer Erfolg. Die Initiatoren wollen weitermachen, womöglich bundesweit.
Tagesspiegel 16.04.2018:

Discounter stocken auf

In Berlin könnten auf den Flächen von Super- und Baumärkten bis zu 30 000 Wohnungen entstehen.
neues deutschland 16.04.2018:

Veranstalter: 25.000 gegen Verdrängung

Stadtpolitische Proteste am Sonnabend waren viel größer als die Organisatoren im Vorfeld erwartet hatten.


neues deutschland 16.04.2018:

Beginn einer Bewegung

Martin Kröger über die Folgen des Protestes gegen die Mieten. Ein Kommentar.


junge Welt 16.04.2018:

"Runter mit der Miete!"

Großdemonstration für bezahlbaren Wohnraum in Berlin bringt Tausende auf die Straße. Polizei spielt Beteiligung herunter.

neues deutschland 14.04.2018:

Zehntausende gegen Mietenwahnsinn auf der Straße

Bislang größter Protest gegen Verdrängung und für bezahlbares Wohnen in der Hauptstadt.


taz 14.04.2018:

Tausende gegen Mietenwahnsinn

Mehr als erwartet: 15.000 Menschen folgen dem Aufruf eines Bündnisses, gegen Mietwucher und Spekulation zu demonstrieren.


junge Welt 14.04.2018:

Berlin zeigt Miethaien die Zähne

Die deutsche Hauptstadt erlebte eine Großdemonstration für bezahlbares Wohnen.


Tagesspiegel 14.04.2018:

Tausende gegen Verdrängung und explodierende Mieten

Mehr als 10.000 Menschen protestierten am Sonnabend für bezahlbare Mieten und gegen Gentrifizierung. Das Thema bewegt ganz unterschiedliche Leute.


Tagesspiegel 14.04.2018:

Tausende demonstrieren gegen "Mietenwahnsinn"

Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn" hat am Sonnabend ein breites Bündnis von mehr als 240 Initiativen gegen die aktuelle Wohnungspolitik in Berlin protestiert. Video.



Berliner Zeitung 14.04.2018:

„Mietenwahnsinn“: Demonstration mit Tausenden Teilnehmern setzt ein starkes Zeichen

Eltern mit Kindern, Rentner, Verkleidete, Musiker, Freundinnengruppen und Menschen weit über 80: Die Teilnehmer der großen Mietendemo sahen am Sonnabend so bunt aus wie die berühmte Berliner Mischung.


rbb online 14.04.2018:

Großdemonstration gegen Berliner "Mietenwahnsinn"

In Berlin sorgen die Mietsteigerungen für immer neue Höchstmarken. Viele sind in Sorge, wie lange sie sich ihre Wohnung noch leisten können. Mehr als 13.000 Menschen protestierten darum am Samstag gegen Verdrängung und für ein klares Gegensteuern der Politik.


Berliner Morgenpost 14.04.2018:

13.000 Berliner demonstrierten für bezahlbare Mieten

Die Teilnehmer fordern eine radikal andere Mietenpolitik. Einige von ihnen schildern ihre Erfahrungen.


ZEIT Online 14.04.2018:

13.000 protestieren gegen steigende Mieten

In vielen Berliner Bezirken haben sich die Mietpreise im vergangenen Jahrzehnt mehr als verdoppelt. Tausende demonstrierten gegen den "Mietenwahnsinn".

Berliner Zeitung 14.04.2018:

Demo gegen Mietenwahnsinn: „Eine Wohnung ist nicht nur eine Ware“

Am Sonnabend werden Tausende Menschen gegen die Wohnungspolitik und Wohnungsmangel in dieser Stadt auf die Straße gehen. Sie protestieren gegen teure Modernisierungen und Verdrängung.


Berliner Zeitung 14.04.2018:

Nicht wohnen geht nun mal nicht

Am Samstag gehen Mieter wieder auf die Straße: Sie protestieren gegen Verdrängungen und Gentrifizierung. Ein Kommentar.


neues deutschland 14.04.2018:

Auf die Straße für die Wohnung

Tausende wollen an diesem Samstag in Berlin demonstrieren.


Tagesspiegel 13.04.2018:

Großdemo für bezahlbaren Wohnraum

Tausende wollen am Sonnabend gegen steigende Wohnkosten demonstrieren. Und im Senat wird noch gestritten.

junge Welt 14.04.2018:

Mit Holzwurm und Atemschutz

Zuerst Verfall, dann "Aufwertung": Die Reinickendorfer Trettachzeile ist exemplarisch dafür, wie Gentrifizierung in Berlin funktioniert.
taz 14.04.2018:

Der Popelpunker passt nicht mehr

Die Demo #Mietenwahnsinn findet ihren Abschluss genau dort, wo Potse und Drugstore ihr Domizil haben. Noch. Denn die Jugendzentren müssen einem Investor weichen.
Berliner Zeitung 13.04.2018:

Milieuschutz: Wieder hat sich ein Käufer verspekuliert

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat erneut sein Vorkaufsrecht in einem Milieuschutzgebiet genutzt, um ein Mietshaus in landeseigenen Besitz zu bringen.