taz 17.11.2017:

Auf die Straße gegen Verdrängung

Mieter vom Maybachufer rufen zu Protest gegen massive Mietsteigerungen in Sozialwohnungen auf. Auch Unterstützter von Drugstore und Potse demonstrieren.


Artikel von P. Nowak 17.11.2017:

Neue Mietenproteste

Gegen Mieterhöhungen und die Verdrängung von zwei Jugendzentren.
taz 17.11.2017:

Wohnen auf dem Schuldenberg

Die Berlinovo ist Berlins siebte eigene Wohnungsgesellschaft. Sie wurde einst gegründet, um die Schulden aus dem Bankenskandal abzutragen.
Berliner Woche 17.11.2017:

Wo bleiben die Initiativen?: Streit um die künftige Eigentümerschaft des Dragonerareals

Beim Kampf um die Übertragung des Dragnonerareals an das Land Berlin zogen Politik und verschiedene Interessengruppen noch an einem Strang. Inzwischen zeigen sich allerdings einige Differenzen.
Berliner Zeitung 17.11.2017:

Wohnungsgesellschaften: Hunderte Räumungen wegen Mietschulden

Die rot-rot-grüne Koalition will zwar Wohnungsräumungen wegen Mietschulden bei den landeseigenen Unternehmen vermeiden, doch trotzdem hat es in diesem Jahr bereits 345 Räumungen bei den städtischen Vermietern gegeben.
Berliner Morgenpost 17.11.2017:

Modernisierung der Wohnung: So können sich Mieter wehren

Durch Modernisierung steigen die Mieten rasant an und zwingen Mieter zum Auszug. Mit diesen Tipps können sich Mieter dagegen wehren.


Berliner Morgenpost 17.11.2017:

Angst vor Verdrängung: Die Ohnmacht der Mieter in Berlin

Viktoria Trosiens Haus soll modernisiert werden. Danach droht ihreine Mieterhöhung um über 100 Prozent. Das kann sie nicht zahlen.
taz 16.11.2017:

Räumung kommt Anfang Januar

Die besetzte Hauptmann-Schule in Kreuzberg soll am 11. Januar geräumt werden. Der Bezirk will dort ein „Flüchtlingszentrum“ errichten.


Berliner Morgenpost 16.11.2017:

Gerhart-Hauptmann-Schule wird Anfang Januar geräumt

Seit 2012 ist die Gerhart-Hauptmann-Schule besetzt und soll nun geräumt werden. Die Gerichtsvollzieherin hat sich schon angekündigt.
taz 16.11.2017:

„Wer obdachlos wird, ist kein Penner“

Die Zahl der Wohnungslosen steigt. Und diese Gruppe ist vielfältiger geworden. Manchmal reicht ein Schufa-Eintrag für die Misere.
Berliner Zeitung 16.11.2017:

FDP will Vorkaufsrecht der Berliner Bezirke abschaffen

Die Berliner Bezirke sollten nach dem Wunsch der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus kein Vorkaufsrecht bei Immobilien mehr haben.
Tagesspiegel 16.11.2017:

Berliner Jugendclubs kämpfen gegen Verdrängung

Steigende Mieten bedeuten das Aus für viele soziale Einrichtungen in den inneren Bezirken. Der Senat sucht nach Ausweichmöglichkeiten.