Berliner Woche 11.03.2021:

Beteilungsverfahren für die "Neue Mitte" hat eine halbe Million Euro gekostet

Wie hoch waren die Kosten des Werkstattverfahrens für das Stadtumbau-Projekt „Neue Mitte Tempelhof“? Was hat es gebracht? Danach hat sich der CDU-Abgeordneten Christian Zander bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung erkundigt.
Berliner Woche 11.03.2021:

Entwicklungsplanung für die City West eingeleitet

Der Startschuss für eine Bereichsentwicklungsplanung (BEP) für die City West ist gefallen. Jetzt werden alle vorhandenen städtebaulichen Konzepte miteinander abgeglichen und zu einer Gesamtplanung verdichtet.
Berliner Morgenpost 11.03.2021:

So viel Fläche gibt es in Berlin noch für 1000 Euro Miete

Vor zehn Jahren bekam man in Berlin für 1000 Euro eine 120-Quadratmeter-Wohnung. Mittlerweile sind es deutlich weniger Quadratmeter.
taz 11.03.2021:

Grüne gehen Innensenator an

Die Absage des Polizeieinsatzes koste 500.000 Euro, sagt Innensenator Geisel (SPD). Der Koalitionspartner will das nicht auf sich sitzen lassen.


junge Welt 11.02.2021:

Politur des Hufeisens

Polizeiaufmarsch in Berlin-Friedrichshain. Ein Kommentar.


neues deutschland 11.03.2021:

Fünf Festnahmen bei "Hands Off Rigaer 94"

Hausbesetzer*innen bangen um ihr zu Hause.


Berliner Zeitung 11.03.2021:

Andreas Geisel zur Rigaer 94: „Florian Schmidt hat Gewaltdrohungen nachgegeben“

Harte Kritik des Innensenators Geisel an Florian Schmidt: Grüner Baustadtrat konterkariert den Rechtstaat. Das habe die Steuerzahler 500.000 Euro gekostet.


taz 10.03.2021:

Bezirk beugt sich dem Druck

Der Bezirk ebnet den rechtlichen Weg für eine weitere Brandschutzprüfung, diesmal mit den Eigentümern. Gleichwohl hält er diese für überflüssig.


taz 10.03.2021:

Gegen den Ausverkauf

Die kapitalistische Verwertungspolitik wird zur Lawine. Es gilt, für die noch verbleibenden bunten Projekte auf die Straße zu gehen.


junge Welt 10.03.2021:

"Rigaer 94": Bezirksamt schafft Fakten

Brandschutzbegehung absolviert. Großeinsatz der Berliner Polizei verschoben.


taz 09.03.2021:

Florian Schmidt als Feuerlöscher

Der grüne Stadtrat entschärft einen für die Koalition gefährlichen Konflikt. Innensenator Geisel tut gut daran, das einzugestehen. Ein Kommentar.


rbb24 09.03.2021:

Bezirk muss Brandschutz in Rigaer Straße 94 prüfen lassen

Der Eigentümer des Hauses in der Rigaer Straße 94 darf den Brandschutz bei einer eigenen Begehung prüfen lassen — das setzte er am Dienstag gerichtlich durch, unterstützt von Innensenator Geisel. Der geplante Polizeieinatz wird aber wohl verschoben.


Tagesspiegel 09.03.2021:

Polizeieinsatz in Rigaer 94 verschoben — das kostet mehrere Hunderttausend Euro

Grünen-Baustadtrat Schmidt ließ am Dienstag den Brandschutz in dem Haus prüfen. Senat und Gericht reicht das aber nicht: Der Eigentümer soll selbst ins Haus.


neues deutschland 09.03.2021:


Bezirk kommt der Polizei zuvor

Bauaufsicht von Friedrichshain-Kreuzberg besichtigt "Rigaer94" — Koalition uneins über weiteres Vorgehen.


taz 09.03.2021:

Bezirk prüft selbst

Überraschend hat am Dienstagmorgen eine Brandschutzbegehung in der Rigaer 94 stattgefunden. Eigentümer und Senat sind düpiert.


Berliner Zeitung 09.03.2021:

„Rigaer 94“: Bezirk geht eigenmächtig ohne Polizei ins umkämpfte Haus

Die linksextremen Bewohner ließen die Bauaufsicht und einen Anwalt in alle Wohnungen. Bei der Begehung wurden Mängel des Brandschutzes dokumentiert.


Tagesspiegel 09.03.2021:

Polizeieinsatz in der Rigaer 94 findet wohl nicht am Donnerstag statt

Grünen-Baustadtrat Schmidt ließ am Dienstag den Brandschutz im umstrittenen Haus prüfen. Senat und Verwaltungsgericht reicht das nicht.

neues deutschland 09.03.2021:

Preise für Mietshäuser sinken

Immobilienmarktbericht 2020 mit schlechten Zahlen für Spekulanten.


Tagesspiegel 09.03.2021:

Deutsche Bank sagt sinkende Häuserpreise voraus — auch für Berlin

Endet die Ära stetig steigender Preise für Wohnungen und Häuser? Ja und zwar schon bald, heißt es bei der Deutschen Bank.


Berliner Zeitung 09.03.2021:

Luxus-Eigentumswohnungen kosten in Berlin bis zu 23.000 Euro je Quadratmeter

Die Zahl der Immobilienverkäufe ging im Corona-Jahr zurück. Ein aktueller Bericht sieht aber inzwischen eine Normalisierung mit Preistrend „nach oben“.

rbb24 09.03.2021:

Ringen um teilbesetzte "Rigaer 94" geht in die nächste Runde

Showdown an der Rigaer Straße in Berlin: In dieser Woche sollen zahlreiche Entscheidungen um das besetzte Haus in der Nummer 94 fallen. Offiziell geht es um Brandschutz. Bezirk, Eigentümer und Bewohner streiten zugleich aber um den "Fuß in der Tür".


Berliner Morgenpost 09.03.2021:

Tag der Entscheidungen für die "Rigaer 94" in Friedrichshain

Der Hauseigentümer zieht gegen den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg vor Gericht. Am Dienstag sollen gleiche mehrere Urteile fallen.


Tagesspiegel 08.03.2021:

Eigentümer will Bezirk die Brandschutz-Begehung gerichtlich verbieten

Der Eigentümer der Rigaer 94 geht gegen Friedrichshain-Kreuzberg vor — und die Bewohner gegen ihn. Am Dienstag befassen sich gleich zwei Gerichte damit.


junge Welt 08.03.2021:


Widerstand im Nordkiez

Polizeiaufmarsch in Berlin-Friedrichshain. Vorwand: "Brandschutzbegehung".


Tagesspiegel 07.03.2021:

Eigentümer will Bezirk die Brandschutz-Begehung gerichtlich verbieten

Der Eigentümer der Rigaer 94 geht gegen Friedrichshain-Kreuzberg vor — und die Bewohner gegen ihn. Am Dienstag befassen sich gleich zwei Gerichte damit. Das Haus in der Rigaer Str. 94 ist teilweise besetzt.
neues deutschland 08.03.2021:

Genossenschaft verbietet Enteignungs-Banner

Mietern des Kreuzberger Möckernkiezes wird fristlose Kündigung angedroht.


taz 08.03.2021:

Zensur in Kreuzberg?

Mie­te­r:in­nen des Möckernkiezes solidarisierten sich mit dem Enteignungs-Volksbegehren. Die Genossenschaft drohte ihnen mit fristloser Kündigung.

taz 08.03.2021:

Die „Beere 6“ will bleiben

Mie­te­r*in­nen protestieren, damit der Bezirk Treptow das Vorkaufsrecht ausübt.
neues deutschland 07.03.2021:

Bereit zum Enteignen

Linksfraktion berät Gesetzentwurf zur Wohnraumvergesellschaftung in Berlin.


taz 06.03.2021:

Linke legt Gesetzentwurf vor

Wie kann die Vergesellschaftung von großen Immobilienfirmen rechtlich funktionieren? Berlins Linksfraktion diskutiert über einen Entwurf.


rbb24 06.03.2021:


Berliner Linke berät Enteignungsgesetz für große Wohnungsbestände

Bis zu den Wahlen in Berlin sind es noch ein paar Monate, doch der Wahlkampf hat längst begonnen. Die Linke in Berlin setzt auf das Thema Mieten und bereitet ein Gesetz vor, dass die Enteignung von Immobilienkonzernen möglich machen soll.


Tagesspiegel 06.03.2021:

Berliner Linksfraktion will Gesetz zu Vergesellschaftung vorlegen

Das Gesetz käme zum Einsatz, sollte „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ mit ihrem Volksbegehren Erfolg haben. Ob es umgesetzt wird, ist allerdings zu bezweifeln.