rbb24 28.12.2020:

Fast eine Million Hauptstädter leben in Milieuschutzgebieten

Seit 2016 hat sich die Zahl der sogenannten Milieuschutzgebiete in Berlin nahezu verdoppelt — und damit auch die Zahl der Berlinerinnen und Berliner, die in diesen besonderen Schutzzonen leben, wie neueste Zahlen des Senats zeigen.


Berliner Morgenpost 28.12.2020:


Jeder Vierte wohnt im Milieuschutzgebiet

Die Zahl der Milieuschutzgebiete in Berlin hat sich seit 2016 nahezu verdoppelt. Der Senat plant eine weitere Ausweitung.


Berliner Morgenpost 28.12.2020:

Milieuschutz hilft nicht allen

Es herrscht Unsicherheit über die Lage am Wohnungsmarkt in Berlin. Die Strategie von Senat und Bezirken ist umstritten. Ein Kommentar.

Berliner Woche 28.12.2020:

Bezirksamt lässt Haushalte im Kiez Frankfurter Allee Nord befragen

Um die Mieter vor Verdrängungen zu schützen, prüft das Bezirksamt, ob für das Gebiet Frankfurter Allee Nord eine soziale Erhaltungsverordnung erlassen werden kann.
Berliner Morgenpost 26.12.2020:

Grossprojekt in Prenzlauer Berg lässt 2000 Autos verschwinden

1200 Wohnungen an der Michelangelostraße: So plant Pankow den Verkehr im größten innerstädtischen Neubauquartier Berlins.
Tagesspiegel 25.12.2020:

Berliner Bezirke sollen Schlafplätze für Wohnungslose wie Hotelzimmer buchen

Anfang 2021 startet in Berlin eine zentrale Datenbank für die Unterbringung von Obdachlosen. Der Test beginnt in Charlottenburg-Wilmersdorf und Mitte.


taz 25.12.2020:

Zusammenrücken ist keine Option

Wohnungslose und ihre Helfer sind in einer schwierigen Lage. Sowohl die Aufnahme als auch das Abweisen von Menschen kann deren Tod bedeuten.
rbb24 25.12.2020:

Berlin plant neue Datenbank für Wohnungslose

Zehntausende Menschen in Berlin sind ohne Wohnung. Für ihre Unterbringung gibt es keine einheitlichen Mindest- oder Qualitätsstandards. Die Lage sei unübersichtlich, heißt es aus der Sozialverwaltung. Das soll sich nun ändern, mit einer zentralen Datenbank.


Berliner Zeitung 25.12.2020:

Berlin: Plattform für Wohnungslose startet

Zunächst beteiligen sich nur die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf und Mitte an dem Projekt, später soll es auf die ganze Stadt ausgeweitet werden.
rbb24 25.12.2020:

Das hat Rot-Rot-Grün beim Thema Wohnen noch auf der to-Do-Liste

SPD, Linke und Grüne hatten sich im Koalitionsvertrag viel vorgenommen: 30.000 landeseigene Wohnungen sollten in der Wahlperiode gebaut werden, Bestandsmieter vor steigenden Mieten geschützt werden. Neun Monate vor der Wahl ist die Bilanz durchwachsen.
Tagesspiegel 24.12.2020:

Wie ein Berliner den Mietendeckel umgeht und Höchstpreise kassiert

Der Mietendeckel gilt auch für möblierte Wohnungen. Doch nicht jeder Vermieter hält sich daran. In einer Grauzone werden Wucherpreise verlangt.
Tagesspiegel 23.12.2020:

Scheel will neuen Chef der Wohnraumversorgung Berlin verhindern

Finanzsenator Kollatz hat Volker Härtig als WVB-Vorstand berufen. Doch die Koalitionspartner sehen in ihm den „alten Baufilz der SPD“. Nun wird ein Vetorecht geprüft.
junge Welt 23.12.2020:

Gewerbemieter unter Druck

Das Berliner Bündnis "Volle Breitseite" hat am Montag mit vielen prominenten Erstunterzeichnern eine Petition zur Unterstützung der räumungsbedrohten Kiezbuchhandlung "Kisch & Co." sowie zur Einführung eines sozialen Gewerbemietrechts gestartet.
Tagesspiegel 23.12.2020:

Florian Schmidt möchte mehr „präventive Ankäufe“

Friedrichshain-Kreuzbergs Baustadtrat spricht sich für Ankauf von Wohnungen im Bezirk aus Landesmitteln aus. Das ist jetzt bei einem Haus mit 25 Wohnungen passiert.
 
(aus dem Newsletter Friedrichshain-Kreuzberg)