neues deutschland 08.04.2021:

Sorge vor stadtbekanntem Verdränger

Kreuzberger Mieter hoffen auf Vorkaufsrecht für Haus an der Hasenheide.


Tagesspiegel 08.04.2021:

Proteste gegen Hausverkauf in Berlin-Kreuzberg

An der Hasenheide läuft bei mehreren Immobilien das Vorkaufsrecht des Bezirks bald aus. Die Bewohner*innen sorgen sich um ihre Mietverträge.

(aus dem Newsletter Friedrichshain-Kreuzberg)

taz 08.04.2021:

Der „gefährliche“ Buchladen

Das Landgericht verlegt den Räumungsprozess am 22. April in einen Hochsicherheitsgerichtssaal. „Absurd“ nennt dies der Anwalt der Buchhändler.


Tagesspiegel 08.04.2021:

Sicherheitsrisiko? Räumungsklage über "Kisch & Co." wird in Moabit verhandelt

Der Gerichtstermin für die Räumungsklage gegen die Kiez-Buchhandlung „Kisch & Co.“ in der Kreuzberger Oranienstraße 25 wurde verlegt: vom 9. auf den 22. April.

(aus dem Newsletter Friedrichshain-Kreuzberg)


Tagesspiegel 01.04.2021:


Kreuzberger Kiez-Buchladen „Kisch und Co“ vor dem Aus

Der kleinen Buchhandlung in der Oranienstraße droht die Räumung durch den Luxemburger Vermieter. Am 22. April soll die Klage vor Gericht verhandelt werden.
neues deutschland 08.04.2021:

Kampf um Mietenstopp in Potsdam

Mit Demonstrationen, Petitionen und Initiativen wehren sich Bürger gegen ausufernde Wohnkosten.
Berliner Zeitung 08.04.2021:

Wo Kaufen günstiger als Mieten ist

Eine Untersuchung des Internetportals Immowelt zeigt, wie viel Geld monatlich für Wohneigentum und für Mietwohnungen aufzubringen ist.
Tagesspiegel 07.04.2021:

Eine Kämpferin für bezahlbare Wohnungen in Berlin

175.000 Unterschriften muss die Enteignungs-Initiative in Berlin beim Volksbegehren sammeln. Warum sich die Mariendorferin Sebahat Aslan dafür engagiert.
neues deutschland 07.04.2021:

Knappes Bauland und gepfefferte Preise

Corona verschärft die Landflucht, im Umland Berlins gibt es kaum noch bezahlbare Häuser und Wohnungen.
Berliner Woche 07.04.2021:

BIM hat in Baumschulenweg und Niederschöneweide Konzeptverfahren gestartet

Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) sucht nach geeigneten Konzepten für zwei Grundstücke im Bezirk, auf denen bezahlbarer Wohnraum entstehen soll. Es handelt sich um die Standorte Radenzer Straße gegenüber den Hausnummern 50, 52 und 54 in Baumschulenweg sowie Brückenstraße 20 in Niederschöneweide.
junge Welt 07.04.2021:

Plattform als Preistreiber

Airbnb und Co: Berliner Bezirke verhängen Geldstrafen in Millionenhöhe wegen illegaler Ferienwohnungen.


Berliner Zeitung 03.04.2021:


Illegale Ferienwohnungen in Berlin: Bußgelder in Millionenhöhe

Wer seine Wohnung als Ferienwohnung vermieten will, benötigt dafür eine Registriernummer von den Berliner Bezirksämtern. Doch manche Anbieter spielen nicht mit.


Berliner Morgenpost 03.04.2021:

Hohe Bußgelder gegen illegale Ferienwohnungen

Berlin versucht seit Jahren, gesetzlich gegen illegale Ferienwohnungen vorzugehen. Die Bezirke verhängen Bußgelder in Millionenhöhe.


neues deutschland 31.03.2021:

Verbot bremst Airbnb kaum

Nur jedes zehnte Berliner Ferienapartment ist bei den Behörden registriert.
Tagesspiegel 06.04.2021:

Viele Profiteure des Mietendeckels legen kein Geld beiseite

Eine Umfrage der Berliner Sparkasse zeigt, dass 47 Prozent der Berliner, die ihre Miete derzeit senken können, kein Geld für mögliche Nachforderungen sparen.
Tagesspiegel 05.04.2021:

Wie Berlins Ex-Flughafen die Fantasie beflügelt

Ein Berg, ein See, eine Bibliothek — das Tempelhofer Feld regt seit Jahren die Vorstellungskraft an. Nun will die SPD einen neuen Anlauf nehmen, es zu bebauen.


Tagesspiegel 01.04.2021:

Mehrheit der Berliner für neue Wohnungen auf dem Tempelhofer Feld

Mit einigen Hundert Wohnungen am Rande des Tempelhofer Feldes wären viele Berliner einverstanden — das zeigt eine Umfrage. Damit ist die Stimmung gekippt.
Berliner Morgenpost 04.04.2021:

Corona, Hartz IV, wohnungslos: Eine Berliner Mutter erzählt

Evgenia G. ist alleinerziehend und lebt von Hartz IV. Noch nie hatte sie so große Angst, auf der Straße zu landen wie während Corona.