Berliner Zeitung 07.03.2016:

50.000 Wohnungen könnten auf Berlins Dächern entstehen

Wenn Siegfried Lewerenz durch Berlin fährt, geht sein Blick immer öfter nach oben – auf die Dächer der Stadt. „Ich schaue, wo man bauen kann“, sagt der 60-Jährige. Lewerenz hat sich mit dem Rechtsanwalt Eike Winckler, einem Planungsbüro und einer Baufirma zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen, um die Idee umzusetzen: „Arge innovative Dachaufstockung“ nennt sich die Gruppe.
Berliner Zeitung 07.03.2016:

Keine Heizung, kein Wasser und Schimmel an den Wänden: Haus in Neukölln unbewohnbar

Aufgebrochene Briefkästen, ein kaputter Fahrstuhl und das Knirschen des Bauschutts unter den Sohlen sind die ersten Eindrücke beim Betreten des Hauses in der Allerstraße 42 in Neukölln.
Berliner Morgenpost 06.03.2016:

Rathenau-Hallen: Anwohner wollen keine Wohnungen

Die Bürger in Oberschöneweide wollen das Gewerbe in den Rathenau-Hallen erhalten und wehren sich gegen eine Mischnutzung.
neues deutschland 05.03.2016:

Hausbesetzungen in Leipzig, Berlin und Mannheim

Forderung nach Gesprächen mit der Messestadt: Ziel sei ein legales "Social Center for all". Kongress von Aktivisten in Berlin. Weitere Besetzungen in Mannheim und Berlin.


Berliner Zeitung 05.03.2016:

Keine Ermittlungen nach Hausbesetzung in Berlin-Mitte

In Berlin-Mitte ist es am Samstagabend zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Linke Aktivisten hatten versucht, ein Gebäude in der Köpenicker Straße 36 zu besetzen.

neues deutschland 05.03.2016:

Mieterbund macht gegen Luxussanierungen mobil

Siebenkotten: "Die Lage hat sich nicht verbessert". Obergrenze für Mietsteigerungen gefordert.
junge Welt 04.03.2016:

"Es geht darum, die Differenz aufzuheben"

Die Initiative »Social Center 4 All« will ein Zentrum für linke Gruppen und Geflüchtete in Berlin erkämpfen. Interview mit Ulrike Sprenger.
neues deutschland 04.03.2016:

Hin zum urbanen Mischgebiet

Nachverdichten, aufstocken, Investoren fördern, so lautet die Devise von Bauministerin Hendricks. Der Deutsche Mieterbund befürchtet aber, dass Bauträger günstig bauen und teuer vermieten.


Süddeutsche Zeitung 03.03.2016:

Ministerin will Lärmschutz wegen Wohnungsmangel lockern

Schätzungen zufolge stehen zwar 1,5 Millionen Wohnungen in Deutschland leer. Doch weil so viele Menschen in die Städte ziehen, müssen gleichzeitig etwa 350 000 Wohnungen neu entstehen. Jedes Jahr.

Berliner Zeitung 03.03.2016:

Interaktive Karte zeigt den Leerstand in Berlin

Berlin ist übersät von roten „leer“-Punkten, das zeigt die interaktive Karte von www.leerstandsmelder.de. Hinter jedem Punkt verbirgt sich ein leerstehendes Gebäude, eine leerstehende Wohnung oder Gewerbefläche.
Berliner Zeitung 03.03.2016:

Nachfahrin jüdischen Kaufmanns streitet mit Bund um Grundstück in Mitte

Marion Niemi ist empört. „Das ist mein Land“, sagt sie. „Ich bin die rechtmäßige Erbin.“ Die gebürtige Schweizerin steht auf einem wild bewachsenen Grundstück an der Stallschreiberstraße in Mitte. Hier verliefen einst Mauer und Todesstreifen. Jetzt soll das Areal zum Bauland werden.
Berliner Morgenpost 03.03.2016:

Bund verkauft Ex-Mauergrundstück zum Höchstpreis an Investor

Eine der letzten großen Brachen in Berlins Innenstadt geht für 29,1 Millionen Euro an das Immobilienunternehmen Formart.


Tagesspiegel 03.03.2016:

Bund verkauft Mauergrundstück zum Höchstpreis

Der Bund verkauft wieder ein Baugrundstück in Berlin zum Höchstpreis, das erinnert an den Fall Dragonerareal. Doch diesmal sollen auch Wohnungen für Geringverdiener entstehen.

Berliner Zeitung 03.03.2016:

Luxushaus ersetzt Plattenbau in der Wilhelmstraße

Die 165 Wohnungen, die Investoren aus Österreich an der Wilhelmstraße zwischen Behren- und Französischer Straße errichten wollen, werden zu den teuersten in Berlin zählen.