Anmerkung: Wenn wir Presseartikel verlinken, sind sie für Alle zugänglich, jedoch werden häufiger Artikel der jungen Welt und Berliner Zeitung nach einiger Zeit in den Bezahlmodus gestellt.
junge Welt 10.12.2022:

Nötig und möglich

Zwischenbericht und Anhörung bestätigen: Enteignung von Wohnungsunternehmen würde helfen, Berlin hat Gesetzgebungskompetenz.


neues deutschland 09.12.2022:

Noch nicht am Ziel

Kommission zum Volksentscheid "Deutsche Wohnen & Co enteignen" hält in ihrem Zwischenbericht Vergesellschaftung für möglich.


taz 09.12.2022:

Berlin hat die Macht

Laut dem Zwischenbericht der Enteignungskommission darf das Land Grundstücke vergesellschaften. Das Thema Mieten wird wieder Wahlkampfthema.


Berliner Morgenpost 09.12.2022:

Giffey mahnt bei Enteignungen zur Zurückhaltung

Nach dem Zwischenbericht der Kommission verlangt die Regierende Bürgermeisterin Geduld. CDU und FDP plädieren für einen Schlussstrich.


Tagesspiegel 09.12.2022:

Bericht der Enteignungskommission: Berlins Regierende Bürgermeisterin Giffey mahnt zur Zurückhaltung

Regierungschefin Giffey warnt beim Enteignungsbericht vor voreiligen Schlüssen, zentrale Fragen seien noch ungeklärt. Die Kommission springt ihr bei.


taz 09.12.2022:

Enteignung muss nicht teuer sein

Der Finanzsenator schätzt die bisherige Entschädigungssumme für als zu hoch ein. Vergesellschaftung könne so haushaltsneutral finanziert werden.


Berliner Zeitung 09.12.2022:

Expertenkommission: Landesregelung zu Enteignungen möglich

Die Kommission rund um den Volksentscheid „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ hat erste Erkenntnisse vorgelegt. Was steht drin?


rbb24 09.12.2022:

Expertenkommission hält Vergesellschaftung von Grundstücken für rechtlich möglich

Aus der Expertenkommission zur Umsetzung des Volksentscheids "Deutsche Wohnen & Co. enteignen" ist der Entwurf eines Zwischenberichts nach außen gedrungen, der den Befürwortern Vorschub geben dürfte. Noch sind aber viele Fragen offen.


neues deutschland 08.12.2022:

Was kostet die Welt?

Wie teuer die Vergesellschaftung von Wohnraum werden könnte, lässt sich nicht genau sagen.


Tagesspiegel 08.12.2022:

Zwischenerfolg für „Deutsche Wohnen & Co enteignen“: Expertenkommission hält Enteignung von Immobilienkonzernen in Berlin für möglich

Der Enteignungs-Volksentscheid ist umsetzbar, meinen die Mitglieder der Expert:innenkommission. Selbst die Kosten könnten sinken.


Tagesspiegel 08.12.2022:


Berlins Finanzsenator zu Enteignungen: Kostenschätzung des Senats nicht mehr „up to date“

2020 schätzte der Senat die Kosten für die Enteignung großer Immobilienkonzerne auf bis zu 39 Milliarden Euro. Daniel Wesener hält das für überzogen.