• slider 001 1
  • 2020 Parolen
  • 2020 Transparent
  • slider 001
Wir — die Stadtteilinitiative WEM GEHÖRT KREUZBERG — möchten gerne die Karte der Verdrängungsprozesse für "61" aktualisieren: viele Mietshäuser haben nicht nur die Abgeschlossenheitserklärung, sondern sind mittlerweile in Eigentumswohnungen umgewandelt. Kündigungen wegen 'Eigenbedarf' haben Hochkonjunktur. Ferienwohnungen in lukratives möbliertes, zeitlich befristetes Wohnen übertragen. Kleingewerbetreibende verdrängt...
Schaut doch mal in der Karte nach, ob in euren Häusern Daten aktualisiert werden sollten oder ob euer Haus überhaupt schon auf der Karte ist.
19.09.2018: Forderung des Treffens der Nachbarinnen und Nachbarn vor der Großbeerenstr.17A

WIR FORDERN einen Treffpunkt für die Nachbarschaft

zur Vernetzung, zum Austausch und zur Wissensweitergabe über alltägliche Probleme wie:

  • Verdrängung von Mieter*innen aus unserem Kiez
  • Leerstand
  • Luxusneubauten
  • Luxussanierung & Umwandlung in Eigentum
  • Wohnungsnotstand
  • sozialen Wohnungsbau
Die Räume in der Großbeerenstr.17A sind hierfür hervorragend geeignet, weil:
  • sie exemplarisch für oben genannte Themen stehen
  • sie seit vielen Jahren leer und ungenutzt stehen
  • sie zentral & gut erreichbar an der Kreuzung Großbeeren-/ Ecke Obentrautstr. liegen
  • sie an dieser Kreuzung Sichtbarkeit schaffen
Wir möchten diese Räume endlich sinnvoll nutzen!

Die Nachbarinnen und Nachbarn aus Kreuzberg 61

Macht mit und unterstützt die mietenpolitischen Aktivitäten unseres Kiezes!

Es wird eine Unterschriftenliste vor dem Haus in der Großbeerenstr.17A ausliegen, die ihr euch abholen könnt — sammelt Unterschriften in euren Häusern und bringt sie zurück in die Großbeerenstr.17A, um sich den Forderungen der Nachbarinnen und Nachbarn aus Kreuzberg 61 vom 19.09.2018 zur gemeinsamen sozialen Nutzung des fast leerstehenden Gebäudes Großbeerenstr.17A anzuschließen.