WEM GEHÖRT KREUZBERG

Berliner Zeitung 23.12.2019:

So wird Berlin im Jahr 2030 aussehen

Vier Millionen Einwohner und eine Arbeitslosigkeit unter vier Prozent — Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) hat eine Zukunftsvision für die Hauptstadt aufgeschrieben. Seiner eigenen Behörde schreibt er darin eine Vorreiterrolle zu.


Berliner Zeitung 23.12.2019:

Berlin ist mehr als eine Genossen-Idylle

Der Finanzsenator von Berlin hat "ein Bild für die Zukunft unserer Stadt" entworfen. Es ist eine sehr nüchterne Vision über eine Metropole, in der sich vor allem Normalos wohlfühlen sollen. Ein Kommentar.


Berliner Zeitung 23.12.2019:

CDU und FDP kritisieren Zukunftsvision von Matthias Kollatz

Vier Millionen Einwohner und eine Arbeitslosigkeit unter vier Prozent – so stellt sich Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) Berlin 2030 vor. Kritik daran kommt nicht nur von der Opposition.


Tagesspiegel 22.12.2019:

So stellt sich Finanzsenator Kollatz Berlin im Jahr 2030 vor

Matthias Kollatz beschreibt in einem achtseitigen Papier seine Vision für die Zukunft Berlins. Die Hauptentwicklung soll außerhalb des S-Bahnrings stattfinden.
Berliner Zeitung 23.12.2019:

Anwälte verdienen an höheren Mieten

Immer mehr Mieter klagen gegen Erhöhungen. Sie ist damit nach Vertragsverletzungen zum zweithäufigsten Streitgrund geworden.


Berliner Morgenpost 21.12.2019:


Mieterhöhungen landen immer häufiger vor Gericht

Für Mieter wird das Wohnen in zahlreichen Städten seit Jahren teurer. Doch viele wollen eine Erhöhung nicht einfach schlucken. Gut für Anwälte.
neues deutschland 23.12.2019:

Ein Viertel mehr Wohnungen gebaut

Kommunale Wohnungsgesellschaften haben in diesem Jahr 4608 Unterkünfte fertiggestellt.


Berliner Zeitung 23.12.2019:

Landeseigene Gesellschaften bauen mehr Wohnungen

Seit Amtsantritt steht Rot-Rot-Grün in der Kritik, weil der städtische Wohnungsbau nur schleppend vorankommt. Nun hat sich die Bilanz der kommunalen Gesellschaften verbessert.


Tagesspiegel 23.12.2019:

Landeseigene Unternehmen bauen mehr Wohnungen

Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher frohlockt. Doch die Zielmarken bis 2021 sind hoch.


Berliner Morgenpost 22.12.2019:


Kommunale Wohnungsgesellschaften in Berlin bauen mehr

R2G steht wegen angeblich zu geringen Wohnungsneubaus unter Dauerfeuer. Nun legen die kommunalen Gesellschaften beim Wohnungsbau zu.

taz 22.12.2019:

Kein Kampf gegen Windmühlen

Amazon will in das geplante Hochhaus an der Warschauer Brücke ziehen. Die Kampagne Berlin vs. Amazon möchte das verhindern.
taz 27.12.2019:

Das Dilemma aufgezeigt

Zwei Quadratmeter groß sind die Lesshomes für Obdachlose. Die sind besser als die Straße – und zugleich ein Armutszeugnis. Ein Wochenkommentar.


taz 22.12.2019:


Minihäuser ohne Bleibe

Mit einem „Lesshome“ bekommen Obdachlose 2 Quadratmeter Wohnraum — als Zwischenlösung. Die Aufstellung scheiterte an Bedenken von Anrainern.
Berliner Woche 20.12.2019:

Kein Interesse an der Plesserstraße 11 bei kommunalen Vermietern

Das Wohnhaus Plesser Straße 11 wird nicht durch ein kommunales Wohnungsunternehmen angekauft. Kurz vor Weihnachten hat das Bezirksamt auf das Vorkaufsrecht verzichtet.
neues deutschland 20.12.2019:

Weniger Umwandlung in Eigentum

"Die Umwandlungsverordnung zeigt nachhaltig Wirkung", freut sich Bausenatorin Katrin Lompscher (LINKE) angesichts der Zahlen des am Donnerstag veröffentlichten Jahresberichts 2018.
Tagesspiegel 20.12.2019:

Berlin spielt waghalsige Robin-Hood-Spiele

Grüne Baustadträte retten einzelne Altbauten vor Investoren. Statt Politik für alle Mieter machen sie so Politik für ihre eigenen Wähler. Ein Kommentar.
Berliner Woche 19.12.2019:

BIM hat Vermarktung für das Grundstück an der John-Locke-Straße abgebrochen

In das seit Langem leerstehende ehemalige Pumpwerk in der John-Locke-Straße wird nicht so schnell neues Leben einziehen. Die Aussagen von Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) machen wenig Hoffnung.
Berliner Zeitung 19.12.2019:

Echter Eigenbedarf oder ein Fake? Ein Haus, viele Fragen

An der Reichenberger Straße 73 mehren sich die Eigenbedarfs-Kündigungen. Längst wachsen bei den Mietern die Zweifel an den Motiven der Eigentümerfamilie.
neues deutschland 19.12.2019:

Kein guter Nachbar

Aktionsbündnis "Berlin vs. Amazon" startet Protest gegen Ansiedlung des Konzerns.


Berliner Abendblatt 18.12.2019:


Berlin-Friedrichshain: Protest gegen Amazon-Tower

Aktivisten rufen zu großem Aktionstag am 21. Dezember an der Warschauer Straße auf.