Berliner Zeitung 27.04.2016:

Anwohner protestieren gegen neue Wohnungen in der Fidicinstraße

Werner Türk ist normalerweise ein eher ruhiger Mensch. Doch seit einigen Wochen ist es mit seiner Ruhe vorbei. Der Mittsechziger wohnt an der Fidicinstraße in Kreuzberg, nur 15 Meter entfernt von der ehemaligen Bockbrauerei, auf deren Gelände 30 Firmen und Kulturprojekte angesiedelt sind. Das knapp 13 000 Quadratmeter große Areal wurde Anfang des Jahres verkauft, seither sind Türk und viele seiner Nachbarn im Protest-Modus.