Im Oktober kommen die Bagger!

Die alte Bockbrauerei zwischen Fidicinstraße und Schwiebusser Straße ist an einen Investor verkauft!
Die Flachbauten sollen abgerissen werden! 
Wohnraum soll entstehen!
Wer glaubt, dass es sich um bezahlbare Wohnungen handelt, irrt mit Sicherheit!


Wer glaubt, dass die Projekte in den alten Brauerei Gebäuden langfristig gesichert sind, irrt ebenfalls!

Offensichtlich ging der Deal sehr leise über die Bühne und selbst die Projekte haben still gehalten.

Wieso? Darüber können wir nur spekulieren.

Der Verkauf bedeutet

·         den Verlust von und das AUS für viele kulturelle Kreuzberger Projekte
·         für viele Menschen den Verlust des Arbeitsplatzes
·         einen weiteren Baustein der Gentrifizierung und Aufwertung unseres Viertels
·         einen weiteren Schritt zur Leblosigkeit eines ehemals diversen und bunten Kiezes
·         Baulärm, Dreck und ... für alle Anwohnenden für Monate bis Jahre

Dass Widerstand möglich ist, hat im letzten Jahr die Solidarität der Menschen in Kreuzberg 36 um Bizim Kiez und der 2fache Verkauf und Blockade der Vollstreckung des sog. Dragonerareals ebenso gezeigt, wie Erfolge der Initiative gegen Zwangsräumungen!
 
Das Gentrifizierungs-Karussell dreht sich!

WEM GEHÖRT KREUZBERG ist ansprechbar zwecks Unterstützung!